Hans Staudacher for Sacher "Artists' Collection"


Staudacher trifft Sacher. Der renommierte österreichische Künstler gestaltet die Sacher Artists´ Collection 2015. Der Reinerlös kommt zur Gänze der Österreichischen Gesellschaft für Epileptologie zugute.

Die Artists‘ Collection ist ein karitatives Projekt, das 2009 von Elisabeth Gürtler mit dem Credo „Gutes bewahren und mit neuem Guten verbinden“ ins Leben gerufen wurde. Jedes Jahr gestaltet ein bekannter österreichischer Künstler die Holzkiste der Original Sacher-Torte, den Reinerlös erhält eine wohltätige Organisation. In den vergangenen Jahren gestalteten bekannte österreichische Künstler wie Hermann Nitsch, Gustav Peichl alias „Ironimus“, Christian Ludwig Attersee, Xenia Hausner, Herbert Brandl und Arnulf Rainer die Verpackung der Original Sacher-Torte.

Hans Staudacher ist der Künstler der Artists‘ Collection 2015. Der 1923 in Villach geborene Maler lebt und arbeitet seit 1950 in Wien. Zwischen 1954 und 1962 hielt sich der Begründer und Hauptvertreter des österreichischen Informel für längere Zeit in Paris auf. Dort entwickelte er seine einzigartige, sehr persönliche Handschrift, die in Österreich keine Parallelen besitzt und für die er bereits mit einer Reihe von Preisen und Auszeichnungen bedacht wurde. Staudachers Werke finden sich in der Graphischen Sammlung Albertina, im Museum of Art in Cincinnati sowie in zahlreichen öffentlichen und privaten Sammlungen im In- und Ausland.

„Die Artists‘ Collection erfüllt einen guten Zweck und lässt zugleich jedes Jahr die Sammlerherzen höher schlagen“, fassen Alexandra und Matthias Winkler die Idee der Artists‘ Collection zusammen. Und der Künstler fügt hinzu: „Mit einer weltweiten Institution wie der Original Sacher-Torte in Verbindung gebracht zu werden ist für mich eine weitere große Auszeichnung – vor allem, wenn ich damit auch Gutes tun kann.“

 

Hilfe, die ankommt

Der Reinerlös aus dem Verkauf der mit 555 Stück streng limitierten „Artists´ Collection“ kommt 2015 der Österreichischen Gesellschaft für Epileptologie zugute. Deren Ziel ist es, gemeinsam mit Patienten und Angehörigen daran zu arbeiten, dass die Betroffenen trotz Epilepsie ein unbeeinträchtigtes Leben führen können.

Erhältlich ist die künstlerisch gestaltete Original Sacher-Torte in der Sacher Confiserie in Wien, über den Sacher-Online-Shop bzw. gegen Vorbestellung auch im Hotel Sacher Salzburg sowie im Café Sacher Graz und Café Sacher Innsbruck. Die Original Sacher-Torte der Größe III kostet 55 Euro.

 

www.sacher.com bzw. www.facebook.com/hotelsacher bzw. www.facebook.com/originalsachertorte