Erweiterte Suche

Pulpo a la Gallega - schwarzer Knoblauch - Piment d´Espelette - TrüffelkartoffelErstellt am 2018-01-02

Copyright: Felix Albiez - Küchenchef im Restaurant „Das Schick“

Kommentar Drucken Weiterempfehlung

Dieses Rezept wurde 19 mal gelesen.

Zubereitung

Oktopus waschen. In einem Topf Wasser und alle Gewürze aufkochen lassen. Oktopus zugeben und ca. 1 ½ – 2 Stunden bei mittlerer Hitze weichkochen. Oktopus auskühlen lassen, die Fangarme vom Körper trennen, portionieren und leicht von beiden Seiten anbraten.

Kartoffeln in Salzwasser weichkochen, auskühlen lassen und in dicke Scheiben schneiden, vor dem Servieren auf beiden Seiten goldgelb anbraten.

Für die Aioli die geschälten Knoblauchzehen in einem Mörser gemeinsam mit einer kräftigen Prise Salz zerstoßen oder mit einem Wiegemesser sehr fein hacken. In einer Schüssel die Eidotter mit dem Knoblauch gut verschlagen. Nun das Öl vorerst tropfenweise, dann in einem dünnen Strahl zugießen und dabei mit einer Schneerute oder einem Mixstab ständig schlagen. Stets nur so viel Öl zugießen, dass sich die Sauce immer wieder bindet. Hat die Sauce eine mayonnaiseartige Konsistenz erreicht, die Sepiafarbe beigeben und mit etwas Zitronensaft und Salz abschmecken.

Anrichten: Die Kartoffelscheiben auf dem Teller verteilen, dazwischen die Aioli spritzen und den Oktopus darauf setzen. Alles mit Olivenöl beträufeln und mit Piment d´Espelette bestäuben.

Guten Appetit!


Restaurant „Das Schick“ - über den Dächern von Wien im Hotel Am Parkring,
1010 Wien, Parkring 12 Tel. +43 (1) 514 80-417, www.das-schick.at

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 12.00 – 15.00 und 18.00 – 22.30 Uhr, Samstag, Sonntag und Feiertage, sowie 02.07.-02.09.2018 von 18.00 - 22.30 Uhr.
Küche mittags bis 14.30 Uhr und abends bis 22.00 Uhr.

Einkaufsliste

Mengen für Personen

  • 1 Stk. Oktopus
  • 1 EL Pfefferkörner
  • 1 EL Fenchelsamen
  • 1 EL Korianderkörner
  • 4 Stk. Lorbeerblätter
  • 1 Bund Thymian
  • 1 Stk. Konoblauchzehe
  • 400 g Violette Kartoffel
  • 1 Stk. / Knolle schwarzer Knoblauch
  • 2 Stk. Eidotter
  • 1 Becher /Tasse kaltgepresstes Olivenöl
  • 50 g Sepiafarbe

Meersalz aus der Mühle