Erweiterte Suche

Panettone PuddingErstellt am 2015-11-12

Kommentar Drucken Weiterempfehlung


Vegetarisch

Dieses Rezept wurde 617 mal gelesen.

Einkaufsliste

Mengen für Personen

  • 500 g brauner Rohrzucker
  • 250 g Butter
  • 3 Stk. Eiweiß
  • 1 TL frisch geriebene Muskatnuss
  • 200 g gelbe Datteln (frisch)
  • 200 ml Milch
  • 250 ml Orangensaft
  • 300 g Panettone
  • 160 g Rosinen
  • 150 g Staubzucker
  • 2 Stk. Vanillestangen
  • 1 TL Zimt
  • 60 g Zucker

Kardamom


 

Zubereitung

Panettone in einer Schüssel mit Milch übergießen und 10 Minuten stehen lassen. Butter und Zucker schaumig schlagen und die Milch sowie die eingeweichten Panettonestücke und die restlichen Zutaten hinzufügen.
Die Mischung in eine Cocotte abfüllen und eine Stunde bei 160 ° backen. Mit einem Kochlöffel vorsichtig umrühren und eine weitere Stunde – bis die ganze Flüssigkeit aufgenommen ist – backen. 

Für die Meringue Eiweiß mit etwas Zucker aufschlagen und nach und nach Zucker zugeben.
Den geformten oder ausgestochenen Panettone-Pudding ganz dünn mit der Meringue einstreichen und mit einem Creme Brûlée Brenner abflämmen.
Evtl. mit Schokolade Dekor garnieren.

Datteln entsteinen und in Stücke schneiden. Zucker leicht karamellisieren, mit dem Orangensaft ablöschen und mit Kardamom würzen. Danach die Datteln langsam glasig kochen, aus dem Sud heben und mit der Panettone servieren. 

Tipps

Diese Variante kann man entweder warm oder kalt genießen, wobei Thomas Scheiblhofer persönlich ihn gerne zwei Tage stehen lässt und im Winter mit einem Granité serviert.

 

Für dieses kreative und köstliche Rezept danken wir Thomas Scheiblhofer, Patissier im TIAN restaurant! Wenn Sie mehr über Weihnachten in den TIAN Lokalen erfahren wollen, klicken Sie HIER!