Cool & Hot - Kühle Drinks und scharfes Essen @ Slow Tacos

Ein Abstecher an den Donaukanal mit seinen vielfältigen Chill-u. Genussmöglichkeiten - was gäbe es Besseres an einem schönen Sommertag? Mexikanische Köstlichkeiten österreichisch interpretiert erwarten die Gäste bei Brian Pattons neuestem Projekt am Donaukanal. 


Ein Pop-Up Lokal von Brian Patton und seiner Culinary Love Band am Donaukanal gibt es jedes Jahr, aber niemals das gleiche. Im Frühjahr überraschen sie stets mit neuem, kulinarisch spannendem Inhalt. Heuer ist es die SLOW TACOS Bar & Taqueria. Die Faszination Tacos kam für Patton daher, dass sie - egal wo auf der Welt - authentisch zum Standort mit höchster Priorität auf lokal beziehbare Produkte angeboten werden.

 

Für Haubenkoch Peter Zinter die genau richtige Herausforderung, die Gäste auf höchstem Niveau mit neu kreierten Tacos-Varianten zu verwöhnen. Da in der SLOW TACOS Bar & Taqueria nebst Regionalität vor allem auch auf die saisonale Produktauswahl groß Wert gelegt wird, wird Zinter regelmäßig mit neuen Feinheiten und abgewandeltem Angebot, je nach Saison der Zutaten, aus der Küche grüßen.

 

Von Disneyland, Tacos und dem neuen Gastro-Dreamteam
„Ich wollte mit meinen Kindern nach Disneyland und habe nach etwas gesucht, das ich beruflich mit der Reise verbinden kann“, Brian Patton ganz offen. „Dann fielen mir die Tacos, die wir auf unserer Reise für Big Smoke in Austin/Texas gegessen haben, wieder ein und ich begann die Idee zu verfolgen“, so Brian. Peter Zinter weiter: „Ich war sofort davon überzeugt. Das sollte unser erstes richtiges gemeinsames Projekt werden, das keine Adaption von etwas Bestehendem wie dem Dining Room ist, sondern von Beginn an auch meine Handschrift trägt“.

 

Beide kannten sich erst knappe sechs Wochen als sie zur Recherchereise Richtung Kalifornien und Mexiko aufgebrochen sind, aber es hätte kein besserer Start sein können. „Brian und ich, wir ergänzen uns perfekt“, erzählt Zinter. Sie spielen sich gegenseitig die Ideen zu und vertiefen sie auf dem jeweiligen Spezialgebiet.


 

Schweinefuß, Kutteln und Käsekrainer
So tobt sich Haubenkoch Zinter in den Kreationen seiner Speisen aus, ist aber zeitgleich offen für alle Inputs seitens Gastronom Patton, der als geborener Ire mit seinem Blick von außen auf die österreichische Küche manches sieht, was für andere nicht klar ersichtlich ist. Für beide stand von Beginn an im Vordergrund, dass ihre Tacos die österreichische Interpretation auf das internationale Angebot sind. Regional und vor allem auch saisonal soll die Küche sein.

 

Daher wird das Angebot auch regelmäßig je nach Verfügbarkeit der Zutaten angepasst werden. Vor kurzem wurden 100 Paradeiser von Arche Noah angesetzt. Sie werden aber erst in ca. einem Monat reif sein. Bis dahin wird es also keine geben.

„Ich liebe Schweinefuß. Ich liebe es ihn zu kochen. Ich liebe es ihn zu essen“, schwärmt der Haubenkoch. „In der Regel lieben dann auch meine Gäste, was ich koche – wie Schweinefuß eben“. Und die können sich auf besagten Schweinefuß mit Grammeln, welche im The Brickmakers hergestellt werden, genauso wie Kalbskutteln mit Jalapeno Mayonnaise und Ceviche vom Seesaibling aus der Radlberg Teichzucht mit Avocado Tacos freuen.

 

Wien und Käsekrainer gehören für mich zusammen und mir war klar, wir brauchen unsere eigenen. Peter war erst skeptisch“, schmunzelt Käsekrainer-Liebhaber Patton. „Offen wie er ist, hat er es aber natürlich ausprobiert, für gut befunden und die hausgemachten Chili-Käsekrainer Tacos mit gegrillter Paprika ins Angebot aufgenommen“. 

In der temporären Taqueria kommen fertig zubereitete Tacos aus der Küche auf die Tische: „Damit wir jedem unsere Geschmackserlebnisse bieten können. So ist garantiert, dass sie irrsinnig gut schmecken“, erklärt Zinter. Angeboten werden Tacos im einheitlichen Dreier-Set oder in empfohlenen Combos.

 


 

Limonaden und Craft Beer
Genauso wie beim Essen verhält es sich auch beim Getränkeangebot: Eveline Bach (Gärtnerei Bach) hat eigens für SLOW TACOS einen Bio-Limonadenmix kreiert.

 

Die dazugehörigen Kräuter - Minze, Begonie, Tagetes und Verbene - werden extra für das Pop-Up Lokal angebaut. Mit diesem Getränk wird außerdem ein Projekt in Afrika unterstützt, bei dem Gärten für Familien angelegt werden. Pro Limonade gehen 0,30 € direkt dorthin.

 

„Die angebotenen Craft Biere in der SLOW TACOS Bar & Taqueria stammen ausschließlich aus Österreich“, betont Biersommelier Brian Patton. „Dazu gesellt sich unser hauseigenes Big Arlet Bio Cider, feinstes Tankbier von Pilsner Urquell sowie Wiener Lager, das auch in Mexiko erhältlich ist und somit den Ideen-Kreis wieder schließt“.

 

Immer wieder neu
„Das perfekte Gericht gibt es nicht“, da sind sich Brian Patton und Peter Zinter einig. „Darum werden unsere Köpfe nicht aufhören zu rattern und wir werden in der SLOW TACOS Bar & Taqueria unser Angebot ständig weiter entwickeln.“ Dabei hat The Culinary Love Band immer das erklärte Ziel vor Augen: so authentisch wie möglich!

 

 

SLOW TACOS Bar & Taqueria

Donaukanal beim Badeschiff

1010 Wien


Öffnungszeiten
MO-FR: 17.00 - 23.00
SA-SO:  12.00 - 23.00

Küchenzeiten
MO-FR: 17.00 - 22.00
SA-SO:  12.00 - 22.00

First come, first serve - keine Reservierungen. 


www.facebook.com/SlowTacos

 

 

Fotos: Shane Mulhall