Die Mostbarone zündeln wieder – und die Moststraße brennt!

Rund um den 14. November 2015 laden die Betriebe an der Niederösterreichischen Moststraße unter dem Motto „ Die Moststraße brennt“ zum geselligen Verkosten ihrer edlen Destillate. Die Brennereikessel sind in Vollbetrieb und leisten in der kalten Jahreszeit ihren Beitrag für wohlige Wärme von Innen.

Im Rahmen dieser Veranstaltung können Neugierige das Leitobst der Region, die Mostbirne, und die hocharomatischen Getränke, die daraus gewonnen werden, aus nächster Nähe kennenlernen. Die Gäste erfahren, wie Schnaps gebrannt wird, wie man ihn richtig verkostet und wann man ihn am besten genießt. Auch die Unterschiede zwischen Likör, Geist, Brand und Edelbrand werden erklärt.
Die Mostviertler Brenner – darunter auch viele Mostbarone – warten mit regionaltypischen Birnen-, Apfel- und Zwetschkenbränden auf, die ganz ohne Zusätze und Veredelungsstoffe auskommen.  Aber auch Straußen-Eierlikör, heimischer Gin, Rum, der Birnendessertwein MOSTELLO oder mondäne Zigarrenbrände können verkostet werden.

Schnapsbrennen wie zu Kaisers Zeiten
Die Brennerei hat im Mostviertel eine lange Tradition: Seit Kaiserin Maria Theresia ist es „Stoffbesitzern“ – Personen, die Obstbäume und Fruchtsträucher besitzen – gestattet, einen bestimmte Menge von gebranntem Alkohol zu verkaufen. 300 Liter reinen Alkohol durfte der Stoffbesitzer laut „Maria-Theresianischem-Brennrecht“ pro Jahr vermarkten, das „Abfindungsbrennrecht“ sieht die Produktion und den Verkauf von 200 Litern reinem Alkohol jährlich vor. Das kaiserliche Brennrecht existiert übrigens noch heute als eines von vier Brennrechten. Es wird mit dem Hof weitervererbt.
Von Generation zu Generation weitergegeben wird auch die Kunst der Schnapsbrennerei. So kommt es nicht von ungefähr, dass die Mostviertler Brenner auch international immer wieder renommierte Preise einheimsen.

"Brennende" Details
Den Auftakt zu „Die Moststraße brennt!“ bildet die kommentierte Verkostung „MOSTELLO & Friends“ in der Mostelleria in Öhling am 10. November.  Besucher erfahren, was den „Mostello“ – eine ausgefallene Komposition aus Birnenwein und Birnenbrand – mit portugiesischem Port, französischem Pommeau und kanadischem Apfel-Eiswein verbindet. Passend dazu werden warme und kalte Appetithappen serviert.
Am 14. November selbst lädt die erste Schnapsbrennmeisterin Österreichs, Christa Hauer, zur Verkostung ihrer ausgezeichneten Edelbrände und Liköre ein. Die Spezialität des Hauses, der „Krambirnbuli“, wird von der Hausherrin höchstpersönlich eingeschenkt.
Im 4*RelaxResort Kothmühle in Neuhofen findet am 14. November ein außergewöhnliches Schnapsbrennen statt: Während eines 5-Gang-Menüs haben Genießer haben die Möglichkeit, sich bei Tisch selbst in der Brennerei zu versuchen und das eigene Destillat dann mit nach Hause zu nehmen. Beim Gafringwirt in Euratsfeld wird ein Degustationsmenü in vier Gängen mit den Edelbränden der besten vier Mostbauern gereicht, kommentierte Schnapsbegleitung und Aperitiv inklusive. Der Straußenhof Ebner in Winklarn bei Amstetten lädt zu einer Nachtführung bei Kerzenlicht mit Straußeneier-Likör-Verkostung.  
Mostbaron Seppelbauer aus Amstetten ist an diesem Wochenende beim „Kunsthandwerk Koplarn“ im Vierkanthof Koplarn mit seinen edlen Produkten anzutreffen. Neben Obstsäften, Mosten und Edelbränden besteht die Möglichkeit, seinen edlen Whisky zu verkosten. In der Erlebnisausstellung MostBirnHaus wird am 14. und 15. November eigens ein „beschwipstes Kletzenbirnbrot“ gebacken.

Wer Lust bekommen hat, den Weg des edlen Saftes vom Baum bis ins Glas zu verfolgen, kann sich hier auch auf eine multimediale Reise in die Welt der Birne begeben. Das MostBirnHaus ist noch jedes Wochenende bis 20. Dezember geöffnet.

die_edelbrenner_der_moststrasse_laden_ein__c__weinfranz.jpg

Die "brennenden" Termine im Überblick
•    10.11. / MOSTELLO & Friends, Mostelleria Farthofer, Öhling, www.mostelleria.at
•    14.11. / Krambirnbuli, Schaubrennerei und Heuriger Hauer, Ardagger, www.hauerbrand.at
•    Whisky verkosten beim Seppelbauern, Familie Datzberger, Amstetten, www.seppelbauer.at
•    Edelbrand-Degustationsmenü, Landhotel Gafringwirt, Euratsfeld, www.gafringwirt.at
•    Nachtführung bei Kerzenlicht, Straußenhof Ebner, Winklarn, www.straussenhof-ebner.at
•    Schnapsbrennen am Tisch, RelaxResort Kothmühle, Neuhofen an der Ybbs, www.kothmuehle.at
•    14.+15.11. / Beschwipstes Kletzenbirnbrot im MostBirnHaus, www.mostbirnhaus.at

Nähere Informationen unter www.moststrasse.at.

Fotos: weinfranz.at