Work-A-Tonic.the urbanity afterwork – Wien shaked genussvoll in den Winter

Wien ist wie immer anders und shaked mit einer Gin-Eventreihe der Extraklasse durch den Winter:
Ab dem 12. November 2015 verwandelt sich das Hilton Hotel am Stadtpark jeden 2. Donnerstag des Monats bei freiem Eintritt zur exklusiven und hippen Partyzone. Von 18h bis Mitternacht können alle Feierfreudigen afterwork shaken, networken & flirten und dazu die besten Afterwork-Drinks genießen.

Geboten werden feinste Gin-Kompositionen mit einer Auswahl aus über 40 Gins und andere leckere Cocktails & Drinks in the mix aus der American Bar bis hin zu Eigenkreationen der Party-Barprofis, wie auch ein Gin Feige&Gurke von Kaahée. Für "early birds" gibt's eine Happy Hour von 18:00 - 20:00 Uhr. GIN TONICS kosten den ganzen Abend lang ab 6€, Bier von Heineken & Gösser sowie Weisse Spritzer jeweils 3,50€. Szene Djane Lola Pour sorgt an den Plattentellern u.a. mit coolen Deep House Sounds bis Mitternacht für perfekte Partystimmung. Hungrige können ihren Hunger nach der Arbeit bei der Live Cooking Station mit Focaccia, Mini Hot Dogs, Schnitzel uvm. stillen.

Genussvolle Kick Off-Details
Die Feindestillerie Krauss aus der Steiermark - die neben vielen anderen Goldmedaillen auch dieses Jahr wieder Doppelgold in San Francisco für Ihren Gin geholt hat - wird am 12. November ihren top London Dry herzeigen!
Darüber hinaus wird der österreichische Designer KingCredible – der u.a. Stars wie Channing Tatum, Jason Derulo, KayOne, David Alaba oder Franck Ribery ausstattet - seine hippe Kollektion bei Work-A-Tonic.the urbanity afterwork am 12. November präsentieren.
Und wer geht, darf sich über feine Giveaways freuen!

work-a-tonic_2.jpg
work-a-tonic_2.jpg


Work-A-Tonic.the urbanity afterwork
KICK OFF: 12. November 2015, ab dann jeden 2. Donnerstag im Monat
EINTRITT FREI
Location: Hilton Hotel Stadtpark, Am Stadtpark, 1030 Wien
(U-Bahn Wien Mitte/Landstrasse)
Uhrzeit: 18h bis Mitternacht (Happy Hour 18h bis 20h)
Veranstalter: Jakob Lackner
Requests: afterwork@workatonic.at


Fotos: Jakob Lackner