Michael Wiesinger, Neo-Restaurantleiter bei Meinl am Graben und Top-Sommelier

Michael Wiesinger möchte den Wohlfühlfaktor bei Meinl am Graben noch mehr heben und den Fokus ganz auf den Gast richten. Seine Devise: Noch aufmerksamer, noch freundlicher und noch kundenorientierter als bisher!

Der neue Restaurantleitner zeichnet sich für alle Outlets bei Meinl am Graben verantwortlich. Seine bisherigen Stationen angefangen vom Palais Coburg über das Steirereck, das Marktachterl, das Aubergine bis zu einem kurzen „Bildungsurlaub“ vor etlichen Jahren bei Wolfgang Puck in L.A. machen Michael Wiesinger zu einem Mann mit reichem Erfahrungsschatz.

 

Herr Wiesinger, was möchte der Wiener Gast?

Er möchte vor allem registriert werden! Ein Restaurantbesuch soll wie ein Kurzurlaub wirken. Mittags kann es flott gehen, abends zelebriert man die Gänge langsam und genüsslich.

 

Welche Novitäten erwarten uns bei Meinl am Graben?

2015 starten wir mit unseren neuen Themenabenden. Das „Schrammelquartett“ wird am 27. Jänner 2015 mit vinophiler Begleitung von Winzer Fritz Wieninger und Weingärtner Peter Uhler den Auftakt bestreiten. (Die Augen von Michael Wiesinger leuchten voller Vorfreude!) Kulinarisch werden die Gäste mit internationalen Gerichten samt Wiener Einschlag verwöhnt werden.


Was macht Ihrer Meinung nach einen guten Sommelier aus?

Vor allem die Erfahrung!


Können Sie gewisse Trends bei Weinen beobachten?

 
National geht der Trend zu jungen, frischen und leichten Weinen. Bio-Weinbau ist ebenfalls ein großes Thema. International hingegen bewegt man sich in Richtung reiferer Tropfen.

Wir freuen uns jedenfalls auf unseren nächsten „Kurzurlaub“ im Restaurant Meinl am Graben mit „barrierefreier“ Aussicht – die Baustelle wird demnächst abgeschlossen sein – samt charmanter, perfekter Bedienung!

 


 

Michael Wiesinger ist Restaurantleiter im

Restaurant Meinl am Graben

Graben 19

1010 Wien

Telefon: 01/5323334-6000

Mail: office@meinlamgraben.at


Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 8:00-24:00
Samstag 9:00-24:00

www.meinlamgraben.at 

 

 

 

 

Fotos: Meinl am Graben, Text: Britta Mesenich