Ernst Nevrivy, Bezirksvorsteher in Wien Donaustadt, über seinen erblühenden Bezirk

Die Donaustadt ist nicht nur Wiens größter Bezirk, sie ist ein junger Bezirk, der seinen Kinderschuhen bereits entwachsen ist und sich gleichzeitig noch immer in Entwicklung und im Erblühen befindet.

 

Viele Einzigartigkeiten kennzeichnen die Donaustadt, angefangen vom Nationalpark Donau-Auen bis zur Donaucity mit dem höchsten Gebäude Österreichs und dem Sitz der UNO in Wien.

 

Das, was die Donaustadt schon immer geprägt hat, sind ihre weitläufigen Grünflächen und Gewässer sowie der dörfliche Charakter ihrer Ortskerne. Diese vielerorts erlebbare Idylle des Bezirks wird heute durch Projekte modernster Stadtentwicklung bereichert, welche das Sinnbild der Stadt des 21. Jahrhunderts repräsentieren.

 

Sie stellen die Bedürfnisse der Menschen in den Mittelpunkt und verbinden soziale mit ökologischen Ansprüchen, bieten urbane Infrastruktur sowie die Nähe der Erholungsräume zu den Wohngebieten.Bei allen WienerInnen bekannt und beliebt sind im Sommer die Donauinsel, das Gänsehäufl und die vielen anderen Bäder an der Alten Donau.

 

Ebenso beliebt sind die zahlreichen Platzerln am Wasser, wo man in der schönsten Umgebung auch noch gut essen und trinken kann.

 

Ernst Nevrivy