Genuss-Festival im aufblühenden Wiener Stadtpark

Zum Muttertags-Wochenende locken von 8. bis 10. Mai 2015 feinste Delikatessen und Raritäten

Handgebeizte Saiblinge, Ziegencamembert und Lavendelzucker aus der Steiermark, Straußenwürste, Himbeersturm und "Posthörnchen"-Bohnen aus Niederösterreich, Pinzgauer Bierkäse, Dörrpflaumensenf aus dem Ländle, Walnusspesto und Mangalitza-Presswurst aus dem Burgenland, oberösterreichisches Biobauernbrot oder Wachauer Safranlikör - zum Muttertags-Wochenende locken erneut feinsten Delikatessen und Raritäten auf den Marktplatz der Genüsse in den Stadtpark zum Einkaufen und Verkosten.

Keinen Eintritt zahlen, nach Lust und Laune probieren, mit Produzenten sprechen und direkt kaufen, was gefällt. Im blühenden Stadtpark, im Herzen Wiens, werden neben den besten Lebensmittelmanufakturen auch Gastronomen aus ganz Österreich mit frisch zubereiteten, regionalen Leckerbissen aufwarten: Ob Erdäpfelgulasch, Hirschbratwürste, gebackene Karpfenstreifen, Bärlauch-Schmalzbrote, Variationen vom Wildschweinleberkäse, Hadnsterz mit Grammeln, Salzburger Bierfleisch, Käsespätzle oder Mohnnudeln mit Zwetschkenröster - an stilvollen Verkaufsständen und im Bio-Zelt wird drei Tage lang umfassend für das leibliche Wohl der Besucher gesorgt.


Heuer außerdem neu: Die Raiffeisen Klimaschutz-Initiative vergibt am 7. Mai in Kooperation mit dem Kulinarischen Erbe Österreich den "RKI-KULINARIK-PREIS 2015". Alle Aussteller des Genuss-Festivals wurden eingeladen, sich mit ihren nachhaltigen Vorzeigeprojekten zu bewerben. "Wir sind schon gespannt, mit welchen Konzepten uns die Aussteller überraschen werden", so Mag. Andrea Weber, Geschäftsführerin der Raiffeisen Klimaschutz-Initiative.

Neben einer eigenen Picknick-Relax-Zone steht den Besuchern dieses Jahr außerdem erstmals eine kostenlose Genuss-Festival-App als Orientierungshilfe zur Verfügung. Bereits im Vorfeld kann man sich Veranstaltungsinformationen über sämtliche Aussteller und ihr Angebot holen, und zudem am Event dorthin navigieren lassen.

Das Genussfestival wurde auf Initiative des Kulinarischen Erbe Österreich und der Stadt Wien ins Leben gerufen und findet nun schon zum achten Mal en suite statt.
Das Kulinarische Erbe Österreich sammelt seit mehr als einem Jahrzehnt Wissen über traditionelle österreichische Spezialitäten, alte Rezepturen und landwirtschaftliche Rohprodukte und Spezialitäten, die mindestens seit drei Generationen «tradiert», d. h. weitergegeben wurden und heute noch konsumiert und produziert werden. Neben intensiven Bemühungen das Genussfestival Jahr für Jahr zum erfolgreichsten Gourmetevents des Landes werden zu lassen, setzt das Kuratorium auch in Gastronomie und Presse höchst erfolgreiche Maßnahmen, die das kulinarische Erbe Österreichs und die dazugehörenden gewachsenen Strukturen für zukünftige Generationen erhalten sollen.


Öffnungszeiten:

Fr., 8. Mai 2015, 11.00 bis 21.00 Uhr

Sa., 9. Mai 2015, 10.00 bis 21.00 Uhr

So., 10. Mai 2015, 10.00 bis 17.00 Uhr

Eintritt frei

 

Fotos: Rita Newmann, Jobst, PID-Votava