CAFE KORB

Das Cafe Korb hat eine hundertjährige Tradition. Schon die Nobelpreisträgerin, Elfriede Jelinek sagte: „ Wer das Cafe Korb kennt, der geht immer wieder hin!“ 

Mit seiner Architektur, seinem kulinarischen Angebot bestehend aus 16 verschiedenen Kaffeesorten, Tee, hervorragender Wiener Küche, vegetarischen Spezialitäten und hausgemachten Mehlspeisen, sowie nicht zu vergessen der Qualität des Zeitungsangebots, vereinigt das „Korb“ die Kunst des Geschmacks und des Gesprächs.

Dies macht es zu einem Tempel der Individualisten, wo sich die lokale und internationale Prominenz aus Wissenschaft, Kunst und Politik trifft – vom Malerfürst Attersee bis zum Dramatiker Arthur Miller.

Ein besonderes Highlight stellen die von Manfred Wolff-Plottegg designten Toiletten dar, die mit ihrer Innovation und neuartigem Design beeindrucken.

Das Cafe Korb beherbergt auch eine Lounge mit Kunstwerken von Günther Brus, Peter Kogler und Peter Weibel, in der es immer wieder zu sozialen und intellektuellen Festen kommt. Die Rückkehr der Kommunikation zwischen Philosophen, Touristen, Managern, Schauspielern, Dichtern, Malern, Fotografen usw. findet dort im Zeichen von Avantgarde und Apfelstrudel statt.

Von dem Apfelstrudel des Cafe Korb behauptet das Time Magazin ( 13.09.2005) : „If you are looking for a knock out warm apple strudel, one of Austrias most famous pastries, then you look no further…”

 

 Cafe Korb

Brandstätte 9
1010 Wien
Tel 01 / 5337215

Öffnungszeiten:

Montag bis Samstag 8:00-24:00, Sonntag, Feiertag 10:00-23:00

www.cafekorb.at

 Foto: Cafe Korb